,

Wirtschaftsstrafverfahren LG Hamburg 2004 – 2008

In den Jahren von 2004 bis 2008 hat Rechtsanwalt Prof. Dr. Gubitz einen der sechs Angeklagten in einem Wirtschaftsstrafverfahren vor dem Landgericht Hamburg verteidigt. Gegenstand war der Verkauf des Unternehmens Ision für 812 Millionen Euro an das britische Unternehmen Energis. Bei dem Prozess handelte es sich um eines der umfangreichsten Wirtschaftsstrafverfahren in der deutschen Geschichte. Der Prozess hat auch medial eine außergewöhnliche Aufmerksamkeit erfahren. An über 150 Verhandlungstagen wurde vor dem Landgericht Hamburg verhandelt. Eine Dokumentation dieses Verfahrens findet sich auf der sehr informativen Seite HRR-Strafrecht.de der Hamburger Kollegen Dr. Strate und Ventzke.


13. NStZ-Jahrestagung 2014

Rechtsanwalt Gubitz wird am 4. Juli auf der „13. NStZ-Jahrestagung 2014 – Neue Entwicklungen im Wirtschaftsstrafrecht“ referieren: „Zum Verfall bei verbotenem faktischen Handeln – Für die begrenzende Funktion der Kondiktionsähnlichkeit des Verfalls“.

Der Tagungsprospekt bewirbt die Veranstaltung folgendermaßen:

 Auf der 13. NStZ-Jahrestagung bieten wir Ihnen wieder Top-Experten und das „Who is who“ des Wirtschaftsstrafrechts. Es erwarten Sie interessante Fachvorträge und spannende Diskussionen zu aktuellen Themen, die gerade für Sie als Praktiker von Bedeutung sind. Eröffnet wird die Tagung in diesem Jahr mit einem spannenden Vortrag zum Verständigungsgesetz von Prof. Herbert Landau, Richter des Bundesverfassungsgerichts. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um mit erfahrenen Kollegen und versierten Experten ins Gespräch zu kommen und knüpfen Sie wichtige Kontakte.“

 

Downloads