Beiträge zur Strafzumessung in Deutschland und Polen

Unsere Kieler Kollegen Rechtsanwalt Dr. Buchholz und Rechtsanwalt Schmidt haben in dem jüngst herausgegebenen Sammelband „Polnisch-Deutsche Rechtsgespräche“ zwei Beiträge zur Auswahl von Sanktionen und Strafzumessung veröffentlicht. Dieser Sammelband dokumentiert einen Teil der Diskussions- und Vortragsveranstaltungen der Kieler Christian-Albrechts-Universität und der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen (Polen), die alle zwei Jahre stattfinden, um deutschen und polnischen Rechtswissenschaftler/innen und Praktiker/innen eine Möglichkeit zum Austausch zu bieten.

 

Der Schwerpunkt der strafrechtlichen Beiträge im Sammelband liegt auf der Verhängung und Strafzumessung von Geldstrafen nach dem deutschen Strafgesetzbuch und dem polnischen Kodeks Karny (siehe zum Gesetzestext hier).

 

Für die Unterstützung (nicht nur) im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Beiträge danken RA Dr. Buchholz und RA Schmidt dem Kieler Strafrechtsprofessor Dr. Andreas Hoyer, ohne den eine Teilnahme an den „Polnisch-Deutschen-Rechtsgesprächen“ nicht möglich gewesen wäre.